Ausstellung "Kinder planen ihren Schulhof"

Am Mittwoch, dem 10. Januar 2018 fand um 15 Uhr die feierliche Eröffnung der Ausstellung „Kinder planen ihren Schulhof“ im Rathaus Weißensee statt. Quinn (Kl. 2b), Nyanna und Caspar (Kl. 6b) sowie Frau Fuchs waren mit dabei. Die Kinder standen den Besuchern Rede und Antwort und erklärten, wie an der Schule der demokratische Beteiligungsprozess bei der Planung des Schulhofes durchgeführt wurde.

 

Die Ausstellung ist zu sehen vom 11.01. bis 13.04.2018 im Rathaus Weißensee, Jugendamt, 1.OG, Berliner Allee 252-260 und vom 16.04. bis 8.06.2018 im Jugendamt Prenzlauer Berg, Fröbelstraße 17, Haus 5.

Komische Oper „Die Bremer Stadtmusikanten“

Ein ganz besonderer Höhepunkt kurz vor Weihnachten war der Besuch der Komischen Oper. Alle Klassen der Schule, d.h. ungefähr 380 Kinder und 40 Pädagoginnen und Pädagogen machten sich am 18. Dezember 2017 auf unterschiedlichsten Fahrwegen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg zur Komischen Oper. Auf dem Spielplan stand das Musiktheaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“. Das Märchen ist allen Kindern bekannt. In Vorbereitung auf den Besuch hatte jede Klasse einen Theaterworkshop. Dort wurden kleine Szenen gespielt und aus dem Stück das Lied: "Wir ziehen los nach Bremen" gesungen. Während der Vorstellung erinnerten sich die Kinder daran und konnten mitsingen und mitmachen.

 

Weihnachtskonzert

Ein gelungener Abschluss zum Jahresausklang war das Weihnachtskonzert am 13. Dezember 2017. 100 Kinder der 2. bis 6. Klassen standen auf der Bühne der Aula des Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums. Das Repertoire war sehr vielseitig. Es wurden u.a. traditionelle Weihnachtslieder und Lieder der Rock- und Popmusik gesungen sowie Instrumentalstücke wie Jazz-Standards musiziert, z.B. der C Jam Blues von Duke Ellington, Walk Tall von Joe Zawinul und Waterman Melon von Herbie Hancock.

Ein herzliches Dankeschön an die Musiklehrer Frau Bartsch, Frau Dellas und an Herrn Fürstenau.

 

Kinderfilmfestival „Kinderrechte“

Am 5.12.2017 fand das Kinderfilmfestival „Kinderrechte“ im Filmtheater Friedrichshain statt. Voraussetzung für die Teilnahme waren Filmbeiträge. Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen beschäftigten sich im Deutsch- und Lebenskundeunterricht mit dem Thema „Kinderrechte“. Es entstanden viele Geschichten und diese waren die Grundlage für die Produktion von Stop-Motion Clips. Ein herzliches Dankeschön an Matthias Schellenberger von „vincentino“ e.V., an Frau Fuchs sowie an die Klassenlehrer Frau Zschoke, Frau Kalex und Herrn Klein. Es war ein besonderer und großer Höhepunkt, die verschiedenen Filmbeiträge der Schulen des Bezirkes Pankow auf der großen Leinwand zu sehen. Jedes Kind bekam zur Erinnerung einen Stick mit den Filmbeiträgen.

 

Hüttenzauber

Am 28. November 2017 war es wieder soweit. Zum 3. Mal fand der Hüttenzauber stand. Der Schulhof verwandelte sich in einen kleinen beschaulichen Weihnachtsmarkt. Jede Klasse war für einen Marktstand verantwortlich. Dort wurden Weihnachtsleckereien, Zuckerwatte, Kinderpunsch, Bratwurst oder kleine Geschenke verkauft. An anderen Ständen konnten sich die Kinder aktiv betätigen. Die Klasse 2b lud zum Weihnachtssingen in die Mensa ein. Der Hüttenzauber war wieder sehr schön. Ein herzliches Dankeschön an die engagierten Eltern der AG Hüttenzauber und des Fördervereins der Schule.

 

Tag der offenen Tür

Am 21. September 2017 öffneten wir wieder unsere Türen und gaben zahlreichen Besuchern Einblick in unsere pädagogische Arbeit. Wir bedanken uns für das große Interesse und die vielen positiven Rückmeldungen.

 

Projektwoche „Das Lernen lernen“

In der 1. Schulwoche fand vom 4. bis 8.09.2017 wie jedes Jahr die Projektwoche „Das Lernen lernen“ statt. Höhepunkt waren zum 2. Mal die Medienkompetenztage am Dienstag und Mittwoch. Organisiert und durchgeführt wurden sie durch das Medienkompetenzzentrum Pankow. Weiterhin unterstützten uns in Kooperation „vincentino e.V.“, JFF - Institut Jugend Film Fernsehen Berlin-Brandenburg e.V. und der Freie Träger, die tjfbg. Ziel war es, mit den kreativen Workshops die Medienbildung und Medienkompetenz zu fördern. Die Schwerpunkte waren der kreative Zugang zu neuen Medien: Fotoexperimente, Experimente mit dem „Calliope“ Microcomputer, digitale Buchwerkstatt, digitale Bildgestaltung, Werbeclip, Trickfilm-Studio, Youtube und Co, Gamedesign mit Construct2, Bau eines Computerspiels in „Scratch“, „mBots“ - Roboter/Programmierung, App-Entwicklung PocketCode, Foto/Video Apps etc. Es gab für alle Kinder der 2. bis 6. Klasse Workshop-Angebote in kleinen Lerngruppen. Jedes Kind absolvierte an beiden Tagen mehrere und verschiedene Workshops. Auf der jeweiligen Klassenstufe gab es eine Präsentation der tollen Arbeitsergebnisse.

 

 

Projekt Fairer Handel und Spendenaktion der Klasse 6a

Im Rahmen des Gesellschaftskundeunterrichts führte die Klasse 5a (jetzige 6a) im Schuljahr 2016/2017 das Projekt: „Zusammenhang von Schokoladenkonsum und Kinderarbeit“ durch. Die Schüler*innen erarbeiteten Anbau- und Produktionsbedingungen von Kakao in den Exportländern Elfenbeinküste und Bolivien und untersuchten den Zusammenhang zwischen den Preisen für Kakao-Produkte in der so genannten westlichen Welt und der Ausbeutung und Versklavung von Kindern in den Exportländern. Auf der Grundlage der Kinderrechte der Vereinten Nationen entwickelten die Schüler*innen gemeinsam Ideen, wie der oben genannte Zusammenhang, den sie als Kreislauf verstanden, aufgebrochen werden könnte.

 

Die Ergebnisse dieser Projektarbeit mündeten in eine große, klassenübergreifende Präsentation, bei der die erarbeiteten Zusammenhänge erklärt und mit Hilfe eines kurzen Dokumentarfilms sowie Plakat gestützten Vorträgen veranschaulicht wurden. Gerahmt wurde diese Präsentation von einem Fairen Basar. Die Schüler*innen stellten dafür gemeinsam mit ihren Eltern zu Hause Speisen und Getränke mit ausschließlich fair gehandelten Produkten bzw. mit solchen aus ökologischem und regionalem Anbau her, die im Anschluss an die Vorträge verköstigt und verkauft wurden.

 

Der Erlös aus diesem Basar kommt nun gemeinnützigen Organisationen zugute. Die Schüler*innen haben selbstständig nach geeigneten Organisationen recherchiert und diese mit ihren Projekten und Spendenmöglichkeiten in der Klasse vorgestellt. Auf der Grundlage eines basisdemokratischen Abstimmungsverfahrens werden die Spendengelder wie folgt verteilt:

 

1. 30 Euro: Brot für die Welt – Projekt gegen Kindersklaven

2. 30 Euro: Ärzte ohne Grenzen (ohne Projektbindung)

3. 62 Euro: Plan – Projekt: Schutz vor Kinderheirat und sexueller Gewalt an Mädchen

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern der jetzigen Klasse 6a für Ihre Bereitschaft, mit Ihren finanziellen

Mitteln diesen Basar zu unterstützen. Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften, die unsere Präsentation besucht und mit ihrem Einkauf unsere Spendenaktion ermöglicht haben. Ein besonderer Dank gilt Frau Fuchs, die uns die Fotos für diesen Artikel zur Verfügung gestellt hat.

 

Die Klasse 6a und Frau Kalex (Lehrerin Gesellschaftswissenschaften)

 

10. Pangea-Mathematikwettbewerb

Herzlichen Glückwunsch!

 

Andrik Folz, Klasse 3b erreichte beim Finale den hervorragenden 1. Platz für Deutschland und Berlin.

 

Köpfchen statt Kohle

Wir wollen Energie nicht verschwenden!

Wir wollen das Klima schützen!

Wir tun selbst etwas dafür!

 

Am 3. Mai 2017 schlossen der Bezirk Pankow, vertreten durch Bürgermeister Sören Benn, und das Köpfchen statt Kohle-Team der Bötzow-Grundschule einen Klimavertrag.

 

TUSCH-Festival 2017

Im Rahmen des TUSCH-Festivals 2017 wurde am 31.03.2017 im Podewil das Theaterstück „Die Musikanten“ aufgeführt. Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a, 4b und Willkommensklasse waren an dem Projekt beteiligt. Ungefähr 50 Kinder unserer Schule standen auf der Bühne. Die TUSCH-Kooperation mit der Komischen Oper besteht im 2. Jahr. Ein herzliches Dankeschön an die beiden Theaterpädagogen Tobias und Johanne.