Sponsorenlauf 2018 - Wir laufen für unsere Schule Schritt für Schritt für ein gemeinsames Ziel

Beim diesjährigen Sponsorenlauf am Sonnabend, dem 2.6.2018  nahmen viele Kinder erneut die sportlichen Herausforderungen an. Schüler, Eltern und Pädagogen liefen zahlreiche Runden auf dem TSC-Sportplatz bei sommerlichen Temperaturen und mit musikalischer Untermalung.

Einige legten die Etappen alternativ auf Inlineskates zurück.                                            

Besonders erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler wurden mit Medaillen geehrt:

Goldmedaillen: Phina, 1c; Noah, 2b; Carlotta, 3d; Tyler, 4b; Tim, 5a; Nante, 6a

Silbermedaillen: Matti, 1c; Samuel, 2b; Luise, 3d; Louisa, 4b; Samira, 5a; Jonathan, 6b

Bronzemedaillen: Anton, 1b; Ferdinand, 2a; Elias, 3a; Noah, 4b; Ole, 5b; Vito, 6a.

 

Die Klasse 4b erlief sich den Wander-Klassen-Pokal mit 607 gelaufenen Etappen (je 200 m). Tyler aus der Klasse 4b und Nante aus der Klasse 6a liefen mit 108 und 106 gelaufenen Etappen jeweils ca. 21 km. Allen Kindern einen ganz herzlichen Glückwunsch!

 

Der Spaß blieb dabei natürlich nicht auf der Strecke, zum Beispiel gab es ein reichhaltiges Angebot an Kuchenspenden und Getränken. Die gesponserten Runden erbrachten die stolze Summe von 7 683,10 Euro für den Förderverein. Mit diesem Geld soll die weitere Ausstattung der Schule mit modernen Medien finanziert und unterstützt werden. Wir danken allen Läufern, Sponsoren, Helfern und Unterstützern für dieses erfolgreiche Sportereignis.

 

Musical "Zwiebelchen"

Bereits im 3. Jahr gab es wieder eine musikalische Zusammenarbeit zwischen dem Musikfachbereich des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums und unserer Schule. Die Klasse 3d erarbeitete im Musikunterricht einige Lieder und probte dann gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Oberschule. Am Donnerstag, dem 31.5.2018 sahen alle Kinder der Bötzow-Grundschule die Aufführung in der Max-Taut-Aula in Lichtenberg.

Im abwechslungsreichen Musical „Zwiebelchen“ wurde gesungen, getanzt und musiziert. Besonders beeindruckend waren die Soloauftritte von Emily, Charlotte und Oskar aus der 3. Klasse. Auch die Kostüme und das Bühnenbild waren wieder sehr gelungen. Alle Kinder und Pädagogen hatten viel Spaß, ob beim Mitmachen oder Zuschauen. Vielen Dank an alle Mitwirkenden. Die 2. Klassen haben bereits ihr Interesse angemeldet, im nächsten Jahr als Drittklässler dabei sein zu dürfen. Wir freuen uns wieder auf eine kreative Zusammenarbeit mit dem Gymnasium.

 

Ein hilfreiches Projekt der Klasse 4b

Am Dienstag, dem 10.04.2018 veranstalte die Klasse 4b der Bötzow-Grundschule einen Spendenbasar im Foyer der Schule. Die Idee dieses Basars war, dass die Eltern und Kinder der Schule Spenden zur Unterstützung des Flüchtlingsheims in der Storkower Straße im Tausch gegen ein Stück Kuchen oder etwas anderes Leckeres eintauschen. Dadurch sollten sich die Bewohner des Flüchtlingsheims unterstützt fühlen. Die Idee stammte von den Schülerinnen Rita und Louisa aus der Klasse 4b, die den Vorschlag in den Klassenrat einbrachten. Sie kamen auf den Vorschlag als im Sachkundeunterricht der Krieg in Syrien thematisiert wurde. Weitere wichtige Personen für den Erfolg des Basars waren die Klassenlehrerin Frau Kalex und die gesamte Klasse 4b, denn sie organisierten den Basar. Auch der Hausmeister unterstützte die Klasse sehr.

 

Nachdem der Spendenbasar im Klassenrat beschlossen war, wurden die Einzelheiten besprochen. Frau Kalex hatte die Idee, während des Basars Vorträge zu halten, damit die Kinder der Schule über die schlimme Situation in Syrien erfahren. Bald darauf wurden auch die Elterninformationen  von der Klasse 4b geschrieben und in der Schule verteilt. Schließlich mussten Coupons gedruckt werden. Jedes Kind erhielt für seine Spende einen Coupon und tauschte ihn gegen ein Stück Kuchen oder eine andere Leckerei ein, die die Eltern der 4b für den Spendenbasar vorbereitet hatten. So mussten die Kinder die Spenden nicht zum Kuchenstand bringen, sondern ließen alles in ihrem Klassenraum und tauschten nur den Coupon ein, denn einige Spenden waren sehr groß, zum Beispiel wurde ein Kinderschreibtisch gespendet, mehrere Fahrräder, Kinderwagen und viel Kleidung. Bevor die Kinder den Coupon einlösten, hörten sie die Vorträge der Klasse 4b im Raum 204 über die Situation von syrischen Familien im Libanon.

 

Später mussten die Spenden aus den Klassenräumen in den Keller zum Lagern gebracht werden. Die Spenden wurden am 17.5.2018 von dem Hausmeister aus dem Flüchtlingsheim in der Storkower Straße abgeholt. Wir hoffen, die Geflüchteten haben sich gefreut und wir konnten den ein oder anderen auch dafür begeistern, sich für Geflüchtete zu engagieren.

 

Louisa, Schülerin der Klasse 4b

 

Projekt "Tagscape"

  Im März 2018 haben 16 Kinder der   

  Jahrgangsstufen 1 bis 6 aus der Willkommensklasse 

  und Kinder aus Regelklassen der Bötzow-

  Grundschule mit Buchstaben und Worten

  Schriftbilder gestaltet, Worte wiederholt geschrieben,

  mit verschiedenen Farben und Stiften auf Papier

  und transparenten Folien experimentiert. Aus

  Worten zusammengesetzte Gegenstände und

  Figuren wurden ausgeschnitten und mittels

  Stop-Motion-Technik zu kurzen Filmsequenzen

  animiert. Sie erzählen kurze, absurde Geschichten

  oder berichten vom Fußball spielen. Es wird

  geschummelt, gekämpft, Hüte wehen durch die Lüfte

  bis sie einen passenden Kopf gefunden haben,

  Schiffe schwimmen im Computermeer und übergroße

  Fische tauschen Mensch gegen Computer. Die Filme

  sind mit selbst aufgenommenen Geräuschen, Texten,

  improvisierter Musik und Liedern vertont.

 

 

 

   Am 4.5.2018 wurden die Filme im Rahmen einer

   Abschlusspräsentation gezeigt.

 

 

 

 

  Das Projekt wurde gefördert vom 

   Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

 

 

 


Projekt "English breakfast"

Hier einige Impressionen vom „English breakfast“ der Klasse 6b am 21.3.2018. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „food and drink“ planten wir gemeinsam - in english - das Besorgen der Zutaten und die Verantwortlichkeiten in der Küche und schritten zur Tat.

 

Es gab toast, marmelade, cornflakes, fried und scrambled eggs, bacon, sausages, baked beans, tomatoes, mushrooms und sandwiches.

It was delicious and we had lots of fun!

Britta Bergmann, Englischlehrerin

 

Projekttag "fit4future"

Unsere Schule nimmt im zweiten Jahr an der bundesweiten Präventionsinitiative ,,fit4future“, eine Initiative der Cleven-Stiftung, powered by DAK- Gesundheit teil.

 

Am 22. März 2018 fand dazu ein ,,fit4future-Aktionstag“ an unserer Schule statt. Nach einer gemeinsamen sportlichen Eröffnung in der Turnhalle, absolvierten die Kinder in einem Parcours mit sechs Stationen die drei fit4future-Module Bewegung, Ernährung und Brainfitness. Damit alle gleichzeitig aktiv sein konnten, wurde das Schulgebäude und die Turnhalle zu einem großen Bewegungsfeld.

 

 

Die Bewegungsstationen erforderten motorisches Geschick und Teamarbeit.  Bei einem Quiz konnten die Kinder ihr Wissen über Ernährungsfragen testen und an den Stationen zum Thema Brainfitness wurden Körper und Geist trainiert.

 

 

Vorbereitend wurden die Klassen in vier Gruppen eingeteilt. Diese standen untereinander im Wettkampf um die Punkteverteilung. Doch am Ende waren wir alle Sieger.

 

Es war ein toller gemeinsamer Schulprojekttag und hat uns fit4future gemacht.

 

TUSCH-Festival 2018

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c konnten in diesem Schuljahr ihr musikalisches und schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Im Rahmen der TUSCH- Kooperation mit der Komischen Oper Berlin machten sich die Kinder gemeinsam mit dem Theaterpädagogen Tobias Reiser auf die Suche nach dem Glück. Was ist das Glück? Was oder wie viel braucht man, um glücklich zu sein? Der glückliche Hans und ein kritischer Chor führten durch die Geschichte. Beim jährlichen Theaterfestival im Podewil in Berlin–Mitte präsentierte die Klasse das gemeinsam entwickelte „Das Stück vom Glück“. Die Aufführung am Freitag, dem 9.03.2018 war ein großer Erfolg.

 

Stolpersteine - eine Erinnerung an die Familie Krisch

Die Schule kooperiert im 3. Jahr mit "vincentino e.V." In der gemeinsamen Zusammenarbeit werden verschiedene Medienprojekte mit Kindern realisiert, u.a. entstand der Film zum Projekt "Stolpersteine". Am 31.01.2018 fand um 18 Uhr die Eröffnung der Ausstellung "Jugendforum denk!mal’18" im Plenarsaal des Abgeordnetenhauses statt. Dort wurde u.a. das Projekt der Bötzow-Grundschule: Stolpersteine - eine Erinnerung an die Familie Krisch vorgestellt. Josefine, Dora, Gregor und Niklas, Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a, durften die Schule bei der Veranstaltung zusammen mit Ihren Eltern vertreten. Höhepunkt war, das Treffen und die Begegnung mit Daniel Krisch (Enkel von Werner Krisch) und seiner Familie, die aus Rostock angereist war. Zahlreiche Klassen unserer Schule besuchten die Ausstellung im Abgeordnetenhaus. Ein herzliches Dankeschön an Matthias Schellenberger und Carola Fuchs, die dieses Projekt mit großen Engagement möglich gemacht haben.

 

Ausstellung "Kinder planen ihren Schulhof"

Am Mittwoch, dem 10. Januar 2018 fand um 15 Uhr die feierliche Eröffnung der Ausstellung „Kinder planen ihren Schulhof“ im Rathaus Weißensee statt. Quinn (Kl. 2b), Nyanna und Caspar (Kl. 6b) sowie Frau Fuchs waren mit dabei. Die Kinder standen den Besuchern Rede und Antwort und erklärten, wie an der Schule der demokratische Beteiligungsprozess bei der Planung des Schulhofes durchgeführt wurde.

 

Die Ausstellung ist zu sehen vom 11.01. bis 13.04.2018 im Rathaus Weißensee, Jugendamt, 1.OG, Berliner Allee 252-260 und vom 16.04. bis 8.06.2018 im Jugendamt Prenzlauer Berg, Fröbelstraße 17, Haus 5.

Komische Oper „Die Bremer Stadtmusikanten“

Ein ganz besonderer Höhepunkt kurz vor Weihnachten war der Besuch der Komischen Oper. Alle Klassen der Schule, d.h. ungefähr 380 Kinder und 40 Pädagoginnen und Pädagogen machten sich am 18. Dezember 2017 mit verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg zur Komischen Oper.                                                                                                                                     Auf dem Spielplan stand das Musiktheaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“. Das Märchen ist allen Kindern bekannt. In Vorbereitung auf den Besuch hatte jede Klasse einen Theaterworkshop. Dort wurden kleine Szenen gespielt und aus dem Stück das Lied: "Wir ziehen los nach Bremen" gesungen. Während der Vorstellung erinnerten sich die Kinder daran und konnten mitsingen und mitmachen.

Weihnachtskonzert

Ein gelungener Abschluss zum Jahresausklang war das Weihnachtskonzert am 13. Dezember 2017. 100 Kinder der 2. bis 6. Klassen standen auf der Bühne der Aula des Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums. Das Repertoire war sehr vielseitig. Es wurden traditionelle Weihnachtslieder und Lieder der Rock- und Popmusik gesungen und Jazz-Standards musiziert, wie z.B. der C Jam Blues von Duke Ellington, Walk Tall von Joe Zawinul und Waterman Melon von Herbie Hancock. Ein herzliches Dankeschön an die Musiklehrer Frau Bartsch, Frau Dellas und an Herrn Fürstenau.

 

Kinderfilmfestival „Kinderrechte“

Am 5.12.2017 fand das Kinderfilmfestival „Kinderrechte“ im Filmtheater Friedrichshain statt. Voraussetzung für die Teilnahme waren Filmbeiträge. Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen beschäftigten sich im Deutsch- und Lebenskundeunterricht mit dem Thema „Kinderrechte“. Es entstanden viele Geschichten und diese waren die Grundlage für die Produktion von Stop-Motion Clips. Ein herzliches Dankeschön an Matthias Schellenberger von „vincentino“ e.V., an           Frau Fuchs sowie an die Klassenlehrer Frau Zschoke, Frau Kalex und Herrn Klein. Es war ein besonderer und großer Höhepunkt, die verschiedenen Filmbeiträge der Schulen des Bezirkes Pankow auf der großen Leinwand zu sehen. Jedes Kind bekam zur Erinnerung einen Stick mit den Filmbeiträgen.

Hüttenzauber

Am 28. November 2017 war es wieder soweit. Zum 3. Mal fand der Hüttenzauber stand. Der Schulhof verwandelte sich in einen kleinen beschaulichen Weihnachtsmarkt. Jede Klasse war für einen Marktstand verantwortlich. Dort wurden Weihnachtsleckereien, Zuckerwatte, Kinderpunsch, Bratwurst oder kleine Geschenke verkauft. An anderen Ständen konnten sich die Kinder aktiv betätigen. Die Klasse 2b lud zum Weihnachtssingen in die Mensa ein. Der Hüttenzauber war wieder sehr schön. Ein herzliches Dankeschön an die engagierten Eltern der AG Hüttenzauber und des Fördervereins der Schule.

Projekt "Young House Of One"

 

Wir waren dabei - Young House of One in Berlin

 

Die Schülerinnen und Schüler der jetzigen          6. Klasse beteiligten sich im Mai und im Oktober 2017 an dem Projekt Young House of One.

 

Wir haben zusammen die Präsentation der Mitmachbaustelle auf dem Petriplatz und der Workshops, theatrale und musikalische Inszenierungen, Videoprojektionen und Podiumsdiskussionen erlebt. Die Kirche und ihr Umfeld wurden zu einem sehr lebendigen Ort.

 

 

Young House of One - Thesen für die Zukunft

Die Idee des House of One – das als weltweit erster Sakralbau eine Synagoge, eine Moschee und eine Kirche unter einem Dach vereinen soll – will Antworten auf eine der drängendsten Frage liefern: Wie wollen wir zusammen leben?

 

Wir haben uns schon heute mit dem Young House of One an der Debatte beteiligt. Ausgetragen wurde sie von Kindern und Jugendlichen, Künstlern und Architekten, Musikern und Schauspielern. Das Projekt startete am 11. Mai 2017 mit einer großen Mitmachbaustelle mitten in Berlin und fand seinen Abschluss am 20. Oktober 2017 mit einer großen Präsentation in der Berliner Marienkirche am Alexanderplatz.

 

Im September und Oktober 2017 war das Young House of One mit künstlerischen Workshops in drei Bundesländern zu Gast. Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen sozialen und auch religiösen Hintergründen gingen auf eine gemeinsame, erlebnisreiche und handlungsorientierte Gedankenreise - in die Welt der Reformation. Was gibt uns heute Kraft und Mut, für das einzustehen, was wirklich wichtig ist? Kann man sich ein gutes Gewissen kaufen? Was bedeutet es, ein freier Mensch zu sein?

In eigener künstlerischer Aktion – mit Unterstützung von Künstlern, Schauspielern und Philosophen – wurde die Zeit der Reformation mit konkreten medien-, kunst- und alltagsgeschichtlichen Bezügen zur Vergangenheit und Gegenwart begreifbar gemacht.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, hier könnt ihr mehr erfahren:

https://alice-museum-fuer-kinder.fez-berlin.de/aktuelle-angebote/projekt-young-house-of-one/

 

Am 20. Oktober 2017 fand der Abschluss des Projekts Young House of One mit einem jungen Publikum in und an der Marienkirche am Berliner Fernsehturm statt, an dem auch unsere Schule mit 3 Klassen (4c, 6a, 6b) beteiligt war! Auch die Ergebnisse unserer Workshoparbeit wurden dort präsentiert.  

 

Klasse 6a, 6b, 4c, Klassenlehrerin Frau Baeseler, Klassenleiter Herr Schulz, Klassenleiter Herr Klein, Lehrerin für Humanistische Lebenskunde und Kunst Frau Fuchs

Tag der offenen Tür

Am 21. September 2017 öffneten wir wieder unsere Türen und gaben zahlreichen Besuchern Einblick in unsere pädagogische Arbeit. Wir bedanken uns für das große Interesse und die vielen positiven Rückmeldungen.

Projektwoche „Das Lernen lernen“

In der 1. Schulwoche fand vom 4. bis 8.09.2017 wie jedes Jahr die Projektwoche „Das Lernen lernen“ statt. Höhepunkt waren zum 2. Mal die Medienkompetenztage am Dienstag und Mittwoch. Organisiert und durchgeführt wurden sie durch das Medienkompetenzzentrum Pankow. Weiterhin unterstützten uns in Kooperation „vincentino e.V.“, JFF - Institut Jugend Film Fernsehen Berlin-Brandenburg e.V. und der Freie Träger, die tjfbg. Ziel war es, mit den kreativen Workshops die Medienbildung und Medienkompetenz zu fördern. Die Schwerpunkte waren der kreative Zugang zu neuen Medien: Fotoexperimente, Experimente mit dem „Calliope“ Microcomputer, digitale Buchwerkstatt, digitale Bildgestaltung, Werbeclip, Trickfilm-Studio, Youtube und Co, Gamedesign mit Construct2, Bau eines Computerspiels in „Scratch“, „mBots“ - Roboter/Programmierung, App-Entwicklung PocketCode, Foto/Video Apps etc. Es gab für alle Kinder der 2. bis 6. Klasse Workshop-Angebote in kleinen Lerngruppen. Jedes Kind absolvierte an beiden Tagen mehrere und verschiedene Workshops. Auf der jeweiligen Klassenstufe gab es eine Präsentation der tollen Arbeitsergebnisse.

Projekt Fairer Handel und Spendenaktion der Klasse 6a

Im Rahmen des Gesellschaftskundeunterrichts führte die Klasse 5a (jetzige 6a) im Schuljahr 2016/2017 das Projekt: „Zusammenhang von Schokoladenkonsum und Kinderarbeit“ durch. Die Schüler*innen erarbeiteten Anbau- und Produktionsbedingungen von Kakao in den Exportländern Elfenbeinküste und Bolivien und untersuchten den Zusammenhang zwischen den Preisen für Kakao-Produkte in der so genannten westlichen Welt und der Ausbeutung und Versklavung von Kindern in den Exportländern. Auf der Grundlage der Kinderrechte der Vereinten Nationen entwickelten die Schüler*innen gemeinsam Ideen, wie der oben genannte Zusammenhang, den sie als Kreislauf verstanden, aufgebrochen werden könnte.

 

Die Ergebnisse dieser Projektarbeit mündeten in eine große, klassenübergreifende Präsentation, bei der die erarbeiteten Zusammenhänge erklärt und mit Hilfe eines kurzen Dokumentarfilms sowie Plakat gestützten Vorträgen veranschaulicht wurden. Gerahmt wurde diese Präsentation von einem Fairen Basar. Die Schüler*innen stellten dafür gemeinsam mit ihren Eltern zu Hause Speisen und Getränke mit ausschließlich fair gehandelten Produkten bzw. mit solchen aus ökologischem und regionalem Anbau her, die im Anschluss an die Vorträge verköstigt und verkauft wurden.

 

Der Erlös aus diesem Basar kommt nun gemeinnützigen Organisationen zugute. Die Schüler*innen haben selbstständig nach geeigneten Organisationen recherchiert und diese mit ihren Projekten und Spendenmöglichkeiten in der Klasse vorgestellt. Auf der Grundlage eines basisdemokratischen Abstimmungsverfahrens werden die Spendengelder wie folgt verteilt:

 

1. 30 Euro: Brot für die Welt – Projekt gegen Kindersklaven

2. 30 Euro: Ärzte ohne Grenzen (ohne Projektbindung)

3. 62 Euro: Plan – Projekt: Schutz vor Kinderheirat und sexueller Gewalt an Mädchen

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern der jetzigen Klasse 6a für Ihre Bereitschaft, mit Ihren finanziellen

Mitteln diesen Basar zu unterstützen. Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften, die unsere Präsentation besucht und mit ihrem Einkauf unsere Spendenaktion ermöglicht haben. Ein besonderer Dank gilt Frau Fuchs, die uns die Fotos für diesen Artikel zur Verfügung gestellt hat.

 

Die Klasse 6a und Frau Kalex (Lehrerin Gesellschaftswissenschaften)

 

10. Pangea-Mathematikwettbewerb

Herzlichen Glückwunsch!

 

Andrik Folz, Klasse 3b erreichte beim Finale den hervorragenden 1. Platz für Deutschland und Berlin.

 

Köpfchen statt Kohle

Wir wollen Energie nicht verschwenden!

Wir wollen das Klima schützen!

Wir tun selbst etwas dafür!

 

Am 3. Mai 2017 schlossen der Bezirk Pankow, vertreten durch Bürgermeister Sören Benn, und das Köpfchen statt Kohle-Team der Bötzow-Grundschule einen Klimavertrag.

 

TUSCH-Festival 2017

Im Rahmen des TUSCH-Festivals 2017 wurde am 31.03.2017 im Podewil das Theaterstück „Die Musikanten“ aufgeführt. Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a, 4b und Willkommensklasse waren an dem Projekt beteiligt. Ungefähr 50 Kinder unserer Schule standen auf der Bühne. Die TUSCH-Kooperation mit der Komischen Oper besteht im 2. Jahr. Ein herzliches Dankeschön an die beiden Theaterpädagogen Tobias und Johanne.